Yaber Pico T1 Portable LED Beamer Test

The Yaber Pico T1 is an ultra-slim pico projector with 110 ANSI lumens and a resolution of 540p (960 x 540). Intended for home use, it is a portable solution that can be taken anywhere for entertainment, but can also easily be used for work presentations and on the go. There is a Smart OS version only available on the Yaber website.

characteristics

  • The World’s Thinnest Portable Pico Projector: YABER Pico T1 is an innovative work developed by YABER R & D-Team that has been developed for three years. Compact and lightweight design (15 x 7.5 x 1.3cm, 0.1kg), super convenient to carry. Equipped with a power bank, you can project anywhere without a power supply. It comes with a delicate and small handbag; the world is in your hand!
  • Heller und klarer Mini-Taschenprojektor: Die fortschrittliche Technologie von DLP bietet lebendige Farben und klare Bilder. Pico T1 Helligkeit erreicht native 110 ANSI Lumen (andere DLP nur 60ANSI). Er hat eine native 960 x 540p Auflösung (andere sind 480p) und unterstützt 1080p HD und 3000:1 Kontrastverhältnis. Dieser Mini-Projektor bringt ein Bild mit höherer Auflösung und lebendigeren Farben.
  • Bluetooth 5.0 & Plug-and-Play & Touch-Steuerung: Pico T1 Mini-Projektor mit Wifi und Bluetooth 5.0 Funktion, kann an externe Lautsprecher angeschlossen werden, verabschieden Sie sich von komplizierten Verbindungen, verwenden Sie einfach ein Datenkabel (im Lieferumfang enthalten), um Ihr Telefon und Ihren Projektor anzuschließen, und Sie können leicht projizieren. Der Touchscreen des Pico T1 Videoprojektors ermöglicht es Ihnen, Ihre Medien, Anwendungen und Mehr mit einfachem Ziehen und Tropfen und Tippen.
  • Ihr Multimedia-Begleiter: Der Taschenprojektor ist ein sehr kreatives und tolles Weihnachtsgeschenk. Der T1-Mini-Projektor kann 76,2–304,8 cm Videos und Bilder produzieren und bietet Ihnen atemberaubende Heimunterhaltung. Kommt mit HDMI- und Micro-USB-Kabel, kann an Handy, Tablet und Laptop angeschlossen werden. Mit dem 360° magnetischen Stativ können Sie aus jedem Winkel projizieren.

Specifications

MarkeYABER
Empfohlene Anwendungen für ProduktGaming
Besonderes MerkmalDer dünnste Taschenprojektor der Welt, Ausgestattet mit Powerbank, Einfache Touch-Steuerung, DLP-Display-Technologie, Vertikale Korrektur, Ultra-kurzer ÜberwurfDer dünnste Taschenprojektor der Welt, Ausgestattet mit Powerbank, Einfache Touch-Steuerung, DLP-Display-Technologie, Vertikale Korrektur, Ultra-kurzer Überwurf
KonnektivitätstechnologieBluetooth
Bildschirmauflösung960 x 540

Vorteile

  • Extrem kompakt und schlank, passt wirklich in eine Tasche
  • Wi-Fi- und Bluetooth-Konnektivität
  • Wird mit Batteriebank, Kabeln, Magnetstativ und Tragetasche geliefert

Nachteile

  • Geringe Helligkeit
  • Keine eingebaute Batterie
  • Probleme mit dem Ton bei hoher Lautstärke

Design

The Pico T1 features a slim design that is the size and shape of a soda can. The Capsule, also a DLP projector, is a comparable choice and also features 110 ANSI lumens of output and a built-in battery. Like the T1, this WVGA (854 x 480) resolution Pico features automatic keystone correction and accepts 1080p content.

Es verfügt außerdem über ein Android-Betriebssystem, WLAN, Streaming-Apps, MiraCast und einen 5-Watt-360-Grad-Lautsprecher. Ich besitze tatsächlich eines davon und es gefällt mir. Ich verwende es für Kunstwerke, um eine Skizze auf ein größeres Papier oder eine größere Leinwand zu projizieren. Es verfügt über eine hervorragende Platzierungsflexibilität, da es ohne Adapter auf einem Standardstativ montiert werden kann – etwas, das der Yaber nicht bietet. Allerdings sind die geringe Größe und das schlanke Design des T1 wirklich unschlagbar und der Pico T1 verfügt über eine höhere native Auflösung.

Der Yaber Pico T1 ist ein kompakter, tragbarer kleiner Projektor, der sich für gelegentliche Unterhaltung oder unterwegs und Reisevergnügen in abgedunkelten Räumen, für Filmabende im Freien mit der Familie und Freunden sowie für Arbeitspräsentationen eignet.

Set up

The Yaber Pico T1 is a tiny pico projector in a pocket. With the size of some of the larger phones on the market, it was designed to be “the slimmest” portable projector and hits the mark in that regard. At just 5.9 x 2.95 x 0.52 inches (width) and weighing 0.33 pounds, it fits in bags, handbags, laptop bags, backpacks, and luggage – even carry-on luggage. The native resolution is 540p (960 x 540), and signals up to 1080p can be supported. The T1 is a single-chip DLP projector with an RGB LED light source and a lifespan of up to 30,000 hours.

The projector comes with a small magnetic tripod that allows you to position it on a flat surface and project it onto a wall or portable screen. Most will probably opt for the wall, and with this projector that’s a good option, but a screen delivers better image quality. It’s fun both ways.

Das magnetische Stativ der Pico T1 funktioniert ganz gut, es gibt jedoch keine Möglichkeit, es auf einem typischen Stativ zu montieren, was enttäuschend war, da es die Flexibilität bei der Platzierung in meinem Zimmer einschränkte. Abhilfe schafft hier der Kauf eines magnetischen Stativkopfadapters für ein typisches Stativ oder der Kauf eines Adapters mit magnetischem Stativkopf und ausziehbaren Beinen. Der Projektor verfügt über eine Auto-Keystone-Funktion (nur vertikal), um sicherzustellen, dass das Bild immer eine rechteckige Form behält, egal aus welchem ​​Winkel Sie projizieren.

Key Features

The Pico T1 does not have a built-in battery. It features a wired connection to the wall via a USB Type-C wall plug adapter and the battery bank provided by the manufacturer. The fact that it is included and not “not included” is a big plus.

The battery bank is about the size of the projector itself and connects via a USB Type-C cable. It lasts quite a while, long enough to watch a single movie or play a game for a fee. You can also charge your phone at the same time using the included Lightning cable for an iOS device, or use it to charge an Android device via USB-C if you are not using the battery bank with the projector at the time.

Der Projektor verfügt über ein festes, einigermaßen scharfes Objektiv mit einem kleinen Fokusrad auf der rechten Seite. Das Fokusrad ist geriffelt und lässt sich leicht mit einem Fingernagel bewegen. Es ist winzig. Es bewegt sich reibungslos, das ist also großartig, aber mir ist aufgefallen, dass das Objektiv ziemlich schnell unscharf wird und neu fokussiert werden muss.

Connectivity

Es gibt zwei Methoden der Kabelverbindung: Mini-HDMI und USB-C-Verbindung. Ich konnte meine PlayStation 4 anschließen, um Blu-ray-Disks, Netflix, Amazon Prime Video, HBO Max und meinen Mac Mini abzuspielen. Für USB-C habe ich mein iPhone und iPad angeschlossen. Super einfach, sieht toll aus. Durch den Anschluss des Computers über HDMI wurde ein Teil des Bildschirms abgeschnitten – anscheinend nur oben und unten. Als ich Netflix gestreamt habe, hat mich das überhaupt nicht gestört. Bei einer Präsentation sollten Sie Ihre „sicheren Zonen“ im Auge behalten, damit die Zuschauer keine wichtigen Inhalte an den Rändern verpassen.

Helligkeit

The projection distance of this projector is 0.9 feet to 8.7 feet, and depending on the specification, it projects an image of 10 to 100 inches. You can also make it smaller, which will be pretty bright, as with the 38-inch image size I used for some of my testing. However, measurements show that the T1 does not reach its nominal brightness and is significantly lower at a maximum of 71 ANSI lumens. So remember that it will be relatively low at first, and even more brightness will be lost as it gets bigger.

Wie oben angedeutet, ist es angesichts der geringen Helligkeit des Pico T1 wichtig, realistische Erwartungen an die Bildgröße zu haben. Bei einer Bildgröße von 38 Zoll, in einem vollständig abgedunkelten Raum oder tagsüber mit heruntergelassenen Jalousien und ausgeschaltetem Licht war es hell genug. Nachts ist es ausreichend hell, da man in einem völlig abgedunkelten Raum nicht wirklich viel braucht. YouTube-Videos und Fernsehsendungen mit helleren Farben (anstelle von Kinofilmen) waren in Ordnung, selbst wenn sie in einem größeren Format projiziert wurden, bei dem die Helligkeit noch geringer ist.

Colors

There is a single-color mode for the Yaber Pico T1, but it doesn’t have a name. Judging by the color, it looks about as good as any standard I’ve seen on a pico or pocket projector – in some cases, even better. Although it isn’t true to color, it has no ghastly greens or ridiculous reds. However, it is strongly magenta-colored. This can go unnoticed with video or gaming content, even photos, when you share them, but it becomes noticeable if you’re used to seeing the apps on your phone in a specific color and tone. The Hopper app (a travel deals app), usually coral, was bright pink, almost fuchsia.

I was impressed with the Pico T1’s color performance in the video. The photos ranged from beautiful to strangely vivid – a photo on my camera roll showed a vegetarian dish where the leafy greens were lime green, and the radishes were bright magenta. I wouldn’t eat this dish if it looked like this in real life. Still, one photo imitation past out of hundreds is alright.

Audio

Der Pico T1 verfügt über 1,5-Watt-Mono-Onboard-Lautsprecher. Der Klang ist blechern, wie ich es bei etwas dieser Größe erwartet hatte, aber es erfüllt seinen Zweck – wenn man die Lautstärke nicht zu hoch einstellt. Wenn die Lautstärke bei einigen Inhalten über 50, bei anderen 30 oder sogar nur 24 beträgt, bricht der Ton ab, stottert oder bricht in Spitzenzeiten aus. Das ist typischerweise bei Actionszenen der Fall, wenn laute Soundeffekte ihren Höhepunkt erreichen, gleichzeitig Dialoge stattfinden oder wenn Musik in dem Moment ertönt, in dem jemand spricht.

The T1 can connect to a Bluetooth speaker, which is a clear plus in this regard. There were slight lip sync issues over Bluetooth, although not always, and at times, these were so minor as to be almost unnoticeable.

Performance

As mentioned, the color leans towards magenta, which looks good on most skin tones. In a YouTube video, there was a case where the woman had a pink skin tone, and the color correction was leaning towards magenta. It was a pink party. Nothing can be done about this, as there are no color correction tools in the menu, only the option to make the projector less bright. However, I think a case of excess video playback for days is pretty good. Overall, the image is nice and bright at night, with decent colors, and it’s a pleasant experience. I also didn’t see any rainbow artifacts in my audition.

The Pico T1 isn’t advertised as a gaming projector, and I quickly figured out why when I measured its input lag. With a 1080p signal at 60 fps in the projector’s One mode, it was a very slow 103.7 ms. That wasn’t very pleasant. I wasn’t expecting a low input lag value, but I was surprised it was so high. Most casual gamers would be looking for around 50ms at most, with 30ms being more satisfactory and 16ms being the best. Since the resolution is lower than HD, I don’t expect it to attract serious gamers (really, there are so many projectors better suited to the task). Still, I’ve got something around 60ms, 70ms calculated the most.

Verdict

The Yaber Pico T1 is designed to be an ultra-compact, highly portable projector that can be taken anywhere and projected anywhere. This goal is achieved. With its slim smartphone size, including a battery bank, magnetic tripod, cables, and carrying case, the Pico T1 is the perfect projector travel companion, a spontaneous movie night companion, or a garden companion. Its color and video performance were about as good as any other projector in its class, and movies, TV shows, and games were great fun.

Its biggest drawback is probably its lack of brightness – there’s no doubt you can find brighter portables at the T1’s $289 price point, although perhaps not with its slim form factor. The ScreenCast feature is also fiddly, and the sound plays at medium to high volumes, but again, you probably won’t find another projector with these features that’s this small.

Am Ende fand ich den T1 trotz seiner Probleme unterhaltsam und einzigartig. Seine geringe Größe und Tragbarkeit machen ihn zu einem Gerät, das ich mir für mein eigenes Arsenal an Home-Entertainment-Pico-Projektoren zweimal ansehen würde.

FAQs

1. Wie hoch ist die Lampenlebensdauer des Yaber Pico T1 Projektors?

Der Yaber Pico T1 Projektor nutzt LED-Lampentechnologie, die im Vergleich zu herkömmlichen Projektorlampen typischerweise eine längere Lebensdauer hat. Die genaue Lebensdauer der Lampe kann je nach Nutzung variieren, liegt aber im Allgemeinen bei etwa 30.000 Stunden.

2. Was ist die native Auflösung des Yaber Pico T1 Projektors?

Die native Auflösung des Yaber Pico T1-Projektors beträgt 854 x 480 Pixel, was allgemein als FWVGA (Full Wide Video Graphics Array) bezeichnet wird.

Schreibe einen Kommentar